Ein Vorbericht zum 3.Liga-Derby gegen die SGSH

Hagen. Die beiden ersten Derbys der 3. Liga West waren eindeutig, der VfL Eintracht besiegte TuS Volmetal (31:22) und SG Schalksmühle-Halver (35:28).

Das dritte Nachbarschaftstreffen findet Samstag in Halver statt, wenn die SGSH den TuS zum „Volmetalderby“ erwartet. Die Schalksmühler sind in der Favoritenrolle, zumal sie zuletzt gegen Minden II und in Langenfeld siegten und mit 9:13 Punkten die zweite Tabellenhälfte anführen. Für die weiter auf einem Abstiegsplatz dümpelnden Volmetaler und deren Interimstrainer Jan Stuhldreher und Philipp Brüggemann wird es keine leichte Aufgabe. „Zumal Schalksmühles Trainer Stefan Neff unsere Spieler genau kennt“, ist sich Brüggemann sicher. Zusammen mit Stuhldreher will er versuchen, das Selbstbewusstsein der Mannschaft zu stärken. „Wir dürfen auch nicht verkrampfen“, sagt Brüggemann, etwas Glück wäre auch nicht schlecht.

Vielleicht erinnern sich die Volmetaler auch noch an den 12. März diesen Jahres, als man mit einem 25:24-Erfolg die Heimreise antrat.

Bester Werfer für den TuS war damals zwar Niklas Polakovs, der jetzt wieder bei Schalksmühle spielt, mit sieben Treffern. Doch dahinter folgten Silas Kaufmann und Dominik Domaschk, die zuletzt gegen Baunatal eine deutliche Leistungssteigerung im TuS-Trikot erkennen ließen.

Quelle: Der Westen: Peter Pickel