Arbeitssieg für die A-Jugend gegen Herdecke bringt die vorzeitige Meisterschaft.

Aus der A-Jugend:
HSG Herdecke/Ende – TuS Volmetal  24:29 (12:12)

Am Sonntag durften wir schon um 10.00 Uhr am Bleichstein gegen Herdecke antreten. Genau unsere Zeit wie wir feststellen konnten. Mit den verletzten Julian Haak (dem wir an dieser Stelle weiter gute Besserung wünschen) und Arne Kelm (Skiurlaub) fehlten uns zwei Spieler. Und so verlief die Anfangsphase wie befürchtet. So richtig wach waren wir nicht. Zum Glück war auch unser Gegner noch nicht im Spiel.

Auch ein verworfener Siebenmeter sorgte für eine 1:2 Führung nach fast 11 Minuten. Das Spiel war gezeichnet von einfachsten Abspielfehlern und fahrlässig liegen gelassen 100%igen Chancen.Erst danach konnten wir uns auf 4:7 in der 18. Minute absetzen. Wir waren nun die klar bessere Mannschaft. Die Abwehr stand sehr sicher. Wer dachte wir wären nun wach sollte sich täuschen. Herdecke kam nun durch unsere Ballverluste, oder besser Ballgeschenke, zu einfachen Gegenstosstoren, und wir brachten sie bis zur Pause wieder ins Spiel.

Halbzeitstand 12:12. Ein Unentschieden würde uns reichen um vorzeitig Meister zu werden. Noch nichts passiert ausser 30. min Zeit vergangen. Wir schworen uns in der Halbzeit neu ein und keiner wollte heute einen Punkt liegen lassen.

In Hälfte zwei ging es dann auch gut los. Wir kamen zu schön heraus gespielten Toren, und konnten uns auf 13:16 in der 36 Minute absetzen. Das sollte es aber nicht gewesen sein. Es folgte wieder eine Phase mit einfachsten Gegegntoren über den Kreis und leichten Ballverlusten vorne. So machten wir es wieder spannend und es stand nach 42 Minuten 17:17. Bis zur 54 Minute (23:23) konnte Herdecke immer wieder ausgleichen. Danach belohnten wir uns mit grossem Kampf in der Schlussphase und nur noch einem Gegentreffer in den letzten 5 Spielminuten.

Ein Arbeitssieg mit guter Moral. Und somit stehen wir schon jetzt vorzeitig verlustpunktfrei als Meister. 

Es spielten: 
Jan Tigges, Tom Wiecha 2, Mika Jörges 4, Aurel Haak 6, Philipp Krause 3, Roman Burnus 1,  Finn Friedel 5, Maurice Schnepper 7, Moritz Borringo 1