Deutlicher 40:16 (19:7) Sieg der Volmetaler Reserve gegen die SGSH Dragons 3.

Endlich wieder Derby, hieß es am Samstag in der Handball“hölle“ Volmetal, doch eine richtige Derbystimmung sollte nicht aufkommen. Denn 60 Minuten dominierte die Mannschaft von Trainer Jan Stuhldreher die Partie, so dass das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung geht.

Bei den Dragons fehlten 1-2 Leistungsträger, was aber nicht ausschlaggebend war, denn auch auf Volmetaler Seite waren Dennis und Dominik Domaschk, sowie Yannick Blümel, Kevin Herzog und Matthias Mennes privat verhindert.

In der ersten Halbzeit verdiente sich Sydney Quick im Tor der Hausherren ein Sonderlob, der quasi „fast“ alles was aufs Tor kam hielt. Der Spielverlauf wurde über die Distanz deutlich, 6:1 nach 7 Minuten, 14:4 nach 22 Minuten und ein Halbzeitstand von 19:7 ließen an dem Abend keine Zweifel am Sieg der Volmetaler aufkommen.

Die Halbzeitansprache von Trainer Stuhldreher fiel kurz aus, dennoch wollte man das Tempo beibehalten und konzentrierter im Abschluss werden. Das erste Tor in der Zweiten Halbzeit erzielte Tristan Dehler, der über 60 Minuten eine sehr gute Partie ablieferte und am Ende 9 Tore beitragen konnte.

Am Ende konnte man 2 Punkte im Volmetal behalten, durch eine gute und konzentrierte Mannschaftsleistung.

Am kommenden Samstag muss die Reserve die Reise zum HTV Littfeld antreten, Anwurf ist um 19:15 Uhr in Kreuztal.

Tore: Dehler 9, Blümel 5, Leicht, Still, Jozinovic, Schnepper je 4, Sichelschmidt, Brand je 3, Sklarski 2, Schliepkorte, Binder je 1.

by Nico May