Die Damen des TuS Volmetal laufen ihrer Form hinterher, gewinnen aber beim TV Hasperbach mit 15:20.

TV Hasperbach – TuS Volmetal 15:20 (HZ 8:7)
Die Damen des TuS Volmetal laufen ihrer Form hinterher, gewinnen aber in Haspe mit 15:20

Wie auch schon in der Vorwoche, traten die Damen ersatzgeschwächt im Auswärtsspiel gegen die erste Mannschaft des TV Hasperbach an. Daran lag es allerdings nicht, dass das Team wieder nur schwer in die Partie fand. Vergebene Chancen und viel zu überhastet abgeschlossene Angriffe führten dazu, dass man nach 15 Minuten nicht mehr als über ein mageres 3:3 hinaus kam. Da man auch in der Defense zunächst keinen Zugriff auf die starke Mittelfrau der Gastgeber hatte, konnten diese viel zu einfache Tore über Außen und die Mitte erzielen und führten sogar mit zwischenzeitlich 6:3 und 7:4. Angeführt durch Nadine Niedergriese, die vor allem im Zweikampf überzeugte, gelang es der Mannschaft aber, sich nach und nach heran zu kämpfen. Leider verpassten sie durch einen nicht verwerteten Strafwurf kurz vorm Halbzeitpfiff den Ausgleich und lagen somit zur Pause mit 7:8 hinten.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich die Truppe von Pascal Binder kampfbereit und wurde mit zunehmender Spieldauer auch treffsicherer. Trotzdem gestaltete sich das Match weiterhin ausgeglichen, weil auch die Gegnerinnen in eigener Halle nicht nachließen und wahrscheinlich ihr bestes Saisonspiel zeigten. Nach 45 Minuten gingen die grünweißen Girls mit 13:14 in Führung und läuteten damit einen eindrucksvollen Schlussspurt ein. Mit dem richtigen Zug zum Tor und einer kompakten Abwehrreihe holten die Damen noch einmal alles aus sich heraus und setzten sich am Ende doch noch deutlich mit 15:20 durch.

Fazit:
Bedingt durch Krankheit und Verletzungen, aber auch durch Urlaub und berufliche Verpflichtungen, konnte das Training nicht im gewohnten Umfang stattfinden, was sich leider auch in den letzten drei Spielen am Leistungsniveau erkennen lässt. Hier heißt es nun für alle, sich nochmal richtig reinzuhängen, damit uns auf der Zielgeraden nicht die Puste ausgeht!! 

Die Treffer erzielten:
Nadine Niedergriese 6, Joeleen Herzog 4/2, Jessie Pregiter 4/3, Anne Böddecker 3, Naddel Kollbach 2, Alina Jordan 1
Text: Nadine Kollbach