Gelungener Jahresabschluss für die Vierte. Ein Heimsieg mit zwei Toren Unterschied gegen TuRa Halden/Herbeck.

Gelungener Jahresabschluss.
TuS Volmetal IV – TuRa Halden/Herbeck II 18:16 (HZ 10:8)

Zum letzten Spiel des Jahre begrüßten wir die Mannschaft von TuRa Halden II in der Sporthalle Volmetal. Mit einem kompletten Kader wollten wir die deutliche Niederlage der Vorwoche wettmachen. Dafür sollte geduldig im Angriff agiert und nur sichere Würfe genommen werden, damit die Haldener nicht ins Tempospiel finden konnten. Nach einem 0:2 Rückstand entwickelte sich eine enge Partie, mit ständig wechselnden Führungen. Gestützt auf eine gute Deckung, mit einem sicheren Markus dahinter, bekamen wir die Partie aber mehr und mehr in den Griff. Allerdings konnte das erst ab der 55. Minute in eine 2 Tore umgesetzt werden, da wir etwas großzügig mit unseren Chancen umgingen. Beim 10:8 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der 2. Halbzeit mussten wir nochmal den Ausgleich hinnehmen (11:11). Doch in der Folge wurden wir immer stärker und gingen mit 14.11 in Führung. Doch es dauerte bis zur 53. Minute, ehe die Partie entschieden war, will wir immer wieder an Jan Mielke, dem besten Haldener, scheiterten. Auch in der Schlussphase scheiterten wir noch 5 Mal. So konnte der Gegner noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, ohne unseren gelungenen Jahresabschluss noch zu gefährden.

Fazit: 
Fast hätten wir mit leeren Händen dagestanden! Wir haben eine unglaubliche Zahl bester Möglichkeiten, darunter sieben Siebenmeter, ausgelassen. Gut, dass wir uns auf unsere Deckung und Markus verlassen konnten. So konnten wir wichtige Punkte sammeln und etwas beruhigter in die Weihnachtspause gehen.

Es spielten:
Max Lenze 5, Tobias Kollbach, Julian Haak je 3, Kevin Scholl 2, Dirk Niedergriese 2/1, Jörg Bouwain, Ralf Grindel, Alex Strate je 1 Thomas Lichtenberg, Sven Neuhaus, Joel Pruschinski, Dietmar Schliepkorte, Manuel Stratmann und im Tor Markus Rüth
Text: O. Dolleske