Kreismeister der Saison 2016/2017. Unsere D-Jugend!

D-Jugend ist Kreismeister der Saison 2016/17

Wow! Was war das bisher für eine tolle Saison, die die D-Jugendlichen des TuS Volmetal gerade mit dem Titel des Kreismeisters abgeschlossen haben.
Mit lediglich einer knappen Niederlage bei Eintracht Hagen 1, sicherten sich die Jungs um Trainer Dirk Niedergriese mit 22:2 Punkten die Kreismeisterschaft. Unglaubliche 488 Tore erzielten die Erfolgskids aus dem Tal und hatten damit nicht nur den stärksten Angriff, sondern mit gerade einmal 174 Gegentreffern auch die beste Abwehr der Liga gestellt.
Auch im letzten Ligaspiel am vergangenen Sonntag, behaupteten sich die Volmetaler mit einem 34:14 (18:4) Start-Ziel Sieg über Rote Erde Schwelm.
Die Mannschaft wusste von Beginn an zu überzeugen und ging schnell über 4:0 und 8:1 in Führung. „Unsere Jungs haben das umgesetzt, was ich mir nach dem Spiel gegen Hagen 1 so sehr gewünscht hatte. Mit Respekt und guter Vorbereitung die eigenen Stärken ausspielen.“ Das setzte am Sonntag insbesondere Tom Sichelschmidt um, der mit nahezu 100%iger Torausbeute am Ende auf starke 12 Treffer kam und auch in der Abwehr beherzt zupackte. Aber auch seine Nebenleute nutzten die Überlegenheit zu sehenswerten Treffern, während Lukas Leppla und Tom Ischebeck im Tor, beide eine tolle Leistung zeigten.
Als die Zeittafel die letzten 90 Sekunden anzeigte, stand die Auswechselbank der Volmetaler bereits Kopf. Mit stehenden Ovationen begleiteten nun die etwa 150 Zuschauer ihre Mannschaft zum Titelgewinn.
Mit dem Schlusspfiff brachen dann alle Dämme und die Siegerparty startete mit einem Freudentanz der frischgebackenen Kreismeister. Eine La – Ola – Welle von Mannschaft, Eltern und Fans, war dann der endgültige Startschuss in eine tolle Meisterparty.
Die Kids staunten nicht schlecht, als sie die extra für sie geschmückte Umkleidekabine betraten. Gekühlte Getränke in einem Planschbecken, Discolicht und Partymusik sorgten für Begeisterung und ausgelassene Stimmung.
„Es ist einfach grandios, was die Mannschaft diese Saison geleistet hat“, fasst ein überglücklicher Dirk Niedergriese die Geschehnisse zusammen. Dabei vergisst der Trainer allerdings nicht, dass durch den Titelgewinn eine weitere Aufgabe auf den Meister des Kreises Hagen-Ennepe-Ruhr wartet.Bereits am kommenden Sonntag, den 26. März ab 11:00 Uhr startet die Bezirksmeisterschaft in der Sporthalle am Friedrichsberg in Bergkamen. In Turnierform trifft man dann auf die Meister der anderen Kreise und spielt nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ den Bezirksmeister-Süd aus.
Auch in Bergkamen will man konzentriert spielen und sich auch entsprechend darauf vorbereiten. „Wenn man als Mannschaft zu solchen Wettkämpfen fahren darf, dann möchte man auch erfolgreich sein, denn dafür spielen und lieben wir Handball“, gibt Niedergriese einen kleinen Vorgeschmack auf die nächsten Tage.
Weitere Informationen folgen in Kürze.

Erst Abschiedstränen, dann Freudentränen bei der D-Jugend!
Vor dem entscheidenden Spiel, das den Titelgewinn zur Kreismeisterschaft sicherte, standen bei der D-Jugendmannschaft Verabschiedungen an.
Mit Nadine Niedergriese verlässt die Co-Trainerin den „ehelichen Trainerstab“. Nach einer tollen und erfolgreichen Zeit, fand Dirk zum Abschluss schöne Worte und verabschiedete Nadine „für ein wenig mehr Zeit für die Familie.“ Als Dankeschön erhielt Nadine dann ein T-Shirt, bedruckt mit aktuellem Mannschaftsfoto und den obligatorischen Präsentkorb.
Ebenso wurde Uwe Wehner, die „treue Seele am Zeitnehmertisch“, verabschiedet. Auch hier fand Dirk mit „Danke für eine wirklich schöne und vor allem auch lustige Zeit“, die richtigen Worte. Auch Uwe bekam ein T-Shirt mit Mannschaftsfoto überreicht.
Mit Wehmut, aber auch viel Verständnis, wurden die Spielerinnen Indira und Lena verabschiedet. Beide zieht es in eine Mädchenmannschaft der SG TuRa Halden-Herbeck. Wir wünschen den Beiden einen guten Start und eine tolle wie erfolgreiche Zeit.
„Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“, heißt es im sportlichen Volksmund. Das beherzigt offensichtlich unser Cedrik. So verabschiedet sich unser Kreismeister-Cedrik in eine andere Sportart. Auch ihm drücken wir für die Zukunft die Daumen.
Als Erinnerung erhielten die Kids ein Mannschaftsfoto ihrer Weggefährten.
Wir werden Euch allesamt auf dem Parkett vermissen, aber wir werden uns im Auge behalten!
„Niemals geht man so ganz!“

Text: D. Niedergriese