Neues aus der C-Jugend.

C-Jugend zu Gast in der Schwalbe Arena.

Hallo zusammen, endlich geht es für die meisten Mannschaften wieder los. Die doofen Waldläufe, die Krafteinheiten sowie das Spielerische und Taktische neigen sich langsam dem Ende zu. Die Mannschaften wollen endlich um Punkte kämpfen und sich mit anderen Teams messen.
Auch unsere C Jugend musste in den letzten Tagen einiges über sich ergehen lassen. Es fing mit dem Sauerland Cup an und hörte mit dem Spiel in der Schwalbe Arena auf.

Aber der Reihe nach.
Ich muss der Mannschaft erst einmal ein Kompliment machen, wer trainiert schon fast 10 Tage hintereinander Weg? Spielt zwei Turniere und ein Testspiel! Jedes Training wurde immer mit einem 3 bis 5 km Lauf und Bergauf Sprints abgeschlossen. Am Freitag den 31.8. begannen wir dann auch noch mit unserem Trainingslager. Aufgebaut auf Schnellkraft und Ausdauertraining ging es am Freitag los. Mit einem gemütlichen Pizza essen beendeten wir den anstrengenden Freitag.
Wer aber gedacht hat es wird ruhiger der hatte sich girrt. Samstagmorgens um 9. schnappte sich Tim Pfeiffer die Jungs und machte einen kleinen Aktivierungslauf von ca. 8 km, in dieser Zeit konnten wir den Kraftzirkel für die Jungs vorbereiten Toni Klewer für die Torhüter und ich für die Feldspieler. Somit hatte die Mannschaft schon zwei richtig harte Einheiten hinter sich, bevor es an das Gegenstoßspiel, Abwehr und Angriff taktische ging.
Um 13:30 wurden unsere Jungs gestärkt. Es gab Nudeln von Kötters Fritte ( nur zu empfehlen )!
DANKE.

Abfahrt war dann um 14:00 nach Werdohl zum Westfalen Cup, dort spielten wir nochmal einmal 80 Minuten Handball und gewannen das Turnier trotz, der Anstrengende Woche und der Kräfte zerrenden Einheit am Vormittag. Dazu kamen noch die fehlenden Spieler Keno Spelsberg, Fynn Pfeiffer, und Lucas Leppla.
Aber noch nicht genug des Ganzen, am Sonntag ging es dann zu unserem Highlight in die Schwalbe Arena, zum Bundesliga Nachwuchs VFL Gummersbach. In dieser Tollen Halle mal spielen zu dürfen ist mit Sicherheit ein tolles Erlebnis für jeden. Wer aber gedacht hat dass die Jungs nach dieser anstrengenden Woche keine Gegenwehr mehr zu leisten können, sah sich geirrt. Wir konnten das Spiel offen bis zum Ende gestalten, aber man merkte dann doch dass die Kräfte schwanden und das Fehlen von drei wichtigen Akteuren. So verloren wir das Spiel in der letzten Minute mit einem Tor.
Aber die Mannschaft ist wieder ein Stück näher zusammen gerückt, und wir kommen unserm Ziel immer näher.
Wir wünschen allen Mannschaften ein erfolgreiches und vor allem eine verletzungsfreie Saison.

Text: D. Niedergriese