Schmerzhafte Niederlage in der Bezirksliga bei der TG Voerde

Unsere Zweite patzt in Voerde

TG Voerde – TuS Volmetal II 29:28 (17:15)

Bereits im Vorfeld des Spiels war klar, dass Voerde ein sehr unangenehmer Gegner sein würde und alles in der Macht stehende tun würde, um die Punkte in eigener Halle zu behalten.

Von Beginn an ging es auf beide Seiten hart zur Sache. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die erste Halbzeit war ein offener Schlagabtausch, keine der beiden Mannschaften konnte sich erfolgreich absetzten, so blieb es immer bei einem Unentschieden oder einem Tor vor. Dies zog sich fast die komplette Halbzeit durch. Erst am Ende der ersten Halbzeit gelang es Voerde sich aufgrund von Gegenstößen, die aus technischen Fehlern entstanden, mit zwei Toren abzusetzen.
Für Halbzeit zwei stand die Marschrichtung also feste: Den Rückstand aufholen und die eigentliche Überlegenheit in Angriff und Abwehr endlich abzurufen und so zu gewinnen. Leider passierte alles anders als erwartet. Die Abwehr stand weiterhin nicht gut genug zusammen und bekam keinen Zugriff auf das Spiel. Einzig Robin Schäfer im Tor war in der Lage den Voerder Angriff in Schach zu halten. Als die Abwehr dann langsam aber sicher besser in Spiel fand, ging man endlich mit einem Tor in Führung. Leider konnte man diesen minimalen Vorsprung aufgrund von einigen Unkonzentriertheiten nicht weiter ausbauen. Kurz vor Schluss traf Voerde dann zum 29:28 Endstand. Diesen konnte man auch mit dem letzten Angriff nicht negieren.

Trotz der Niederlage ist der Aufstieg noch zum greifen nahe und durch eigene Kraft erreichbar.

Text: D. Schmidt