Volmetaler Damen haben in Wetter leichtes Spiel und gewinnen deutlich mit 9:27 (5:11).

Volmetaler Damen haben in Wetter leichtes Spiel und gewinnen deutlich mit 9:27 (5:11).

„Wir waren von Beginn an hellwach und haben das vorgegebene Tempospiel sehr gut umgesetzt“, resümierte Trainer Pascal Binder die Partie gegen einen widererwartend schwachen Gastgeber aus Grundschöttel. Bereits nach acht Minuten lagen die Volmetalerinnen mit 0:5 in Front und ließen auch im weiteren Spielverlauf kaum eine Torgelegenheit aus. Aus einer kompakten Abwehr heraus, brachten im Angriff schon kleinere Wechsel und Verlagerungen der Positionen viel Raum für die gut aufgelegten Rückraumschützinnen im Team, die gemeinsam insgesamt 24 der 27 Treffer erzielten. Mit dem Pausenstand von 5:11 konnte man zufrieden sein.

Zur Freude der mitgereisten Fans, konnten sich die grün-weißen Girls nach dem Seitenwechsel aber noch steigern – Anne Böddecker legte mit vier erfolgreichen Tempogegenstößen hintereinander den Grundstein für einen nie gefährdeten Sieg. Luisa Tenkhoff sowie Joe und Jill Herzog zogen nach und sorgten Mitte der zweiten Halbzeit für einen beruhigenden Zwischenstand von 8:21!

In der Folge ließ man die Zügel gerade in der Defensive etwas zu sehr schleifen, was zu unnötigen Zeitstrafen führte. Doch obwohl man im letzten Spielabschnitt teilweise sogar in doppelter Unterzahl auf dem Parkett stand, ließen die Damen nur ein einziges Tor der überforderten Gegnerinnen zu – nicht zuletzt dank einer starken Ela Lakotta im Tor.

Fazit:
Start-Ziel-Sieg mit einem überzeugenden Tempospiel – weiter so, Mädels! Nach den Herbstferien empfangen wir dann den ersten richtig harten Brocken – TG Voerde 2, die bislang ebenfalls ungeschlagen sind. Da müssen dann die Big Points her – auf geht’s! Einmal Taler, immer Taler!

Tore:
Joe Herzog (8/2), Jule Motzek (6), Anne Böddecker (6), Jill Herzog (4), Luisa Tenkhoff (2), Alina Figge (1)

Text: N. Kollbach

Foto: K. Kraja