Damen gewinnen ihr letztes Heimspiel in diesem Jahr

TuS Volmetal : TV Hasperbach 1     22 : 7 ( 9: 3 )

 

Am Samstag traten unsere Girls ihr letztes Heimspiel für dieses Jahr an. Gegner war die erste Mannschaft des TV Hasperbach.

Auch wenn laut Tabellensituation eigentlich alles hätte klar sein sollen, wollten wir hoch konzentriert in das Spiel gehen. Denn es gibt nichts schlimmeres, als eine Mannschaft zu unterschätzen.
Von Anfang an waren unsere Mädels hellwach und arbeiteten in der Deckung gemeinsam sehr diszipliniert und ließen Hasperbach keine Möglichkeit, ein Tor zu erzielen. Nach vorne bemerkte man aber an diesem Tag, dass es nicht ganz so klappen sollte. Technische Fehler sowie leichte Unkonzentriertheiten schlichen sich in unser Spiel ein.

Dennoch konnten wir bis zur 23 Minute eine 6:0 Führung heraus spielen. Erst beim 7:1 erzielte unser Gegner das erste Tor. Bis zur Halbzeit schafften es die Hasperbacher Girls bis auf sechs Tore heran zukommen. Dies lag mit Sicherheit nun auch daran, dass es auch in der Abwehr nicht mehr so sicher zu Werke ging. In der zweiten Hälfte wollten wir noch mehr aufs Tempo drücken und unseren Gegner nicht mehr ins Spiel kommen lassen.

In den ersten Minuten gelang dieses Vorhaben nicht so ganz, aber man bemerkte, dass Hasperbach daraus kein Profit schlagen konnte. Ab der 40. zigsten Minute spielten unsere Mädels nun wieder ein wenig konzentrierter. Aus der nun sicher stehenden Abwehr konnten wir den einen oder anderen schnellen Gegenstoß laufen und auch im aufgebauten Angriff gingen wir nun wacher zur Sache.

Somit zogen wir bis auf ein 21:6 davon. Hätten wir nicht so viel Schusspech gehabt, wäre ein sicherlich höheres Ergebnis möglich gewesen.

Fazit: Das Ergebnis hätte heute auch gut und gerne höher ausfallen können. Aber aus eigener Erfahrung weiss man, dass es sehr schwer ist, über die gesamte Spieldauer hellewach zu bleiben, da Hasperbach uns heute nicht allzu sehr forderte.

Dennoch können wir stolz auf das sein, auf das was unsere Mädels bis jetzt in dieser Saison geleistet haben. Ich hoffe auch, dass wir Naddel sowie Fabienne, recht schnell in unsere Truppe wiederbegrüßen können.

Auf diesem Wege wünsche ich euch beiden weiterhin gute Besserung.

Des Weiteren wünsche ich allen im Namen der Damenmannschaft ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

Am 15.01.2017 geht es für unsere Mädels in das letzte Spiel der Hinrunde.

 

 

Tore: Anja Gierse 8, Jessica Pregitzer 5, Nadine Niedergreise 4, Vanessa Borjan 2, Chrissi Schröer 2, Ivonne Schmidt 1
Es spielten: Michaela Lakotta, Carolin Olivier (Tor ) Lina Funke, Alexandra Bertram, Joeleen Herzog

Unsere Anja war an diesem Tag mit 8 Toren erfolgreich.