Damen gewinnen in einem Krimi gegen Wetter Grundschöttel mit einem Tor

Wetter Grundschöttel 2 : TuS Volmetal 17 : 18 ( 10: 8 )

In unserem letzten Auswärtsspiel für dieses Jahr, mussten unsere Grün- Weißen Mädels nach Wetter reisen. Um mit einer positiven Stimmung in die ans Spiel anschließende Weihnachtsfeier zu starten, wollten wir an das gute Match aus der Vorwoche anknüpfen.

Dieses Vorhaben gelang uns in der ersten Halbzeit aber mal rein gar nicht. In der Abwehr oft zu spät kommend oder auch nicht richtet zufassend, hatten wir sehr oft das Nachsehen. Auch nach vorne wollte uns nicht viel gelingen. Zu viele technische Fehler verhinderten einen vernünftigen Aufbau. Zu oft war der Gegner einen Schritt schneller und wir konnten uns bei Ela sowie beim Schusspech des Gegners bedanken, denn sonst wäre das Spiel schon in der ersten Halbzeit entschieden gewesen. Erst mit der Einwechslung von Jessica, die endlich mal das umsetzte was wir schon seit Wochen üben, nämlich auch mal aus dem Sprungwurf auf das Tor zu werfen, konnten wir bis zur Halbzeit auf Schlagdistanz kommen.

Dennoch war die erste Halbzeit nicht zufriedenstellend und so war es in der Pause notwendig ein wenig lauter zu werden, um die Mädels aus dem wohl schon vorhandenen Partymodus aufzuwecken. Es schien erst nicht die gewünschte Wirkung zu zeigen, denn die Spielweise unserer Girls ähnelte in Hälfte zwei sehr der ersten Halbzeit. Vorne zu drucklos und hinten in der Abwehr meist zu spät kommend konnte Wetter immer einen zwei Tore Vorsprung halten.

In der letzten viertel Stunde ging aber plötzlich ein Ruck durch die Truppe und wir konnten den einen oder anderen schönen Treffer erzielen. Hier war es dann unsere Joeleen die dann endlich aufwachte und das machte wofür wir sie brauchen, aus dem Rückraum mal so richtig einen kommen lassen. Somit konnten wir in den letzten Minuten jeweils dreimal das Unentschieden erzielen. Es war noch eine Minute zu spielen und Anja fasste sich ein Herz und traf zum umjubelten 18:17. Wetter hatte zwar nochmal den Ball, vertändelte diesen aber und 15 Sekunden vor Schluss hatten wir das Leder.

Auch eine offene Manndeckung der Wetteraner Mädels brachte nichts mehr ein und wir spielten zum Glück diesmal abgezockter die Zeit runter.

Als die Schlusssirene ertönte kannte unser Jubel keine Grenzen.

Fazit: Mit diesem Sieg hatten wir uns das beste Geschenk zu unserer Weihnachtsfeier selbst gemacht. Eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verhalf uns zu diesem Sieg. Jetzt heißt es, sich am nächsten Wochenende nochmal voll und ganz auf unser letztes Heimspiel in diesem Jahr zu konzentrieren.

Tore: Anja Gierse 7/2, Jessica Pregitzer 3, Joeleen Herzog 3, Nadine Niedergriese 2, Nadine Kollbach 1, Alina Jordan 1, Chrissi Schröer 1

Es spielten: Michaela Lakotta, Carolin Olivier (Tor ) Vanessa Borjan, Lina Funke, Alexandra Bertram, Ivonne Schmidt, Jenny Krahl

Unsere Ela machte ein Klasse Spiel und konnte fünf  7-Meter halten.