Auch ersatzgeschwächt setzen die Damen des TuS Volmetal Ihre Siegesserie fort.

Im ersten Rückrundenspiel 2018 konnten sich die Damen trotz Personalmangels mit einer guten kämpferischen Leistung gegen den HC Ennepetal mit 14:17 ( 7:8 ) durchsetzen und den 6. Sieg in Folge feiern.

Dabei waren die Vorzeichen alles andere als positiv, denn auch wie in der Woche zuvor, konnte Trainer Jörg Betram nur auf einen Minikader zurückgreifen…Da die Gäste aus Ennepetal keiner Spielverlegung zugestimmt hatten, war sich der verbleibende Rest einig, dass man sich keinesfalls kampflos geschlagen geben würde. Beide Teams starteten recht behäbig in die Partie, so dass das erste Tor zum 1:0 für die Gastgeber erst in der 6. Minute fiel. Bis zum 7:7 in der 27. Minute war allen klar, dass hier zwar ein hartes Stück Arbeit vor uns lag, aber auf jeden Fall ein Auswärtssieg zu schaffen sein konnte. Ennepetal versuchte es mit einer sehr hart agierenden Deckung, handelte sich aber dadurch etliche Strafwürfe gegen sich ein, die erneut allesamt durch Joeleen Herzog und Anja Gierse verwandelt werden konnten.

Nach dem Seitenwechsel legte die Mannschaft dann so richtig los. Zum Einen stellte sich die Abwehr immer besser auf die Linkshänderin der Gastgeber ein und zum Anderen kam man durch Tempo und kleinere Wechsel zu leichten Toren aus dem Rückraum. Ennepetal hatte in dieser Phase keine passende Antwort und so zog der TuS Volmetal mit 5 Toren auf 7:12 davon. In der letzten Viertelstunde verloren die Mädels aber doch noch einmal kurz den Faden, wodurch die Gastgeberinnen sogar auf 11:12 herankamen. Dies hinderte sie aber keineswegs daran, weiterhin zu kämpfen und 2 Pluspunkte mit nach Hause zu bringen.

Fazit: In diesem Spiel ging es vorrangig um den Zusammenhalt in der Mannschaft. Dass dieser vorhanden ist, haben wir uns heute selbst bewiesen. Denn damit gewinnt man die wichtigen Spiele, auch mit nur 8 Feldspielern. Mit einem endlich positiven Punktekonto haben sich die Damen auf den 6. Tabellenplatz (punktgleich mit dem 5.) herauf gearbeitet. In der kommenden Woche kommt die bislang ungeschlagene 2. Mannschaft der HSG Wetter/Grundschöttel in die Handballhölle Volmetal…Mädels, da geht was!

Die Tore erzielten: Joeleen Herzog 9/5; Anja Gierse 4/1; Alina Jordan und Jule Motzek je 2

Es spielten: Ela Lakotta, Carolin Olivier ( Tor ), Chrissi Schröer, Madita Funke, Nadine Niedergriese, Nadine Kollbach

Bericht: Nadine Kollbach