Die Dritte holt einen acht Tore Rückstand in Herdecke auf

Nach 8 Toren Rückstand holt Volmetal 3 einen Punkt in der Fremde
HSG Herdecke Ende – TuS Volmetal 3 24:24 (16:12)

Bedingt durch einige Absagen für das Auswärtsspiel in Herdecke, war für Trainer Gerwin Scholl lange Zeit nicht klar, welche Mannschaft überhaupt auf dem Feld stehen würde. Am Ende bekam man doch eine Mannschaft zusammen, doch es war klar, dass an diesem Tag etwas Improvisation gefragt war.
Konnte man in der Anfangsphase des Spiels immer in Schlagdistanz bleiben, sorgten in der Folgezeit einige Fehlwürfe auf Seiten der Gäste dafür, dass sich der Gegner erstmals absetzen konnte. Von 5:5 zogen die Hausherren über 13:7 auf 16:8 davon. Doch bis zur Halbzeitpause konnten die Volmetaler den Rückstand auf „nur“ noch 4 Tore verkürzen.
Daher gab sich die Mannschaft nie auf, sondern kämpfte sich bravurös Tor um Tor heran. Beim Stand von 19:19 durch Christian Funke, war erstmals wieder ein Gleichstand erreicht. Doch damit wollte man sich auf Volmetaler Seite nicht zufrieden geben. Stattdessen ging man selbst mit 2 Toren in Führung, doch in der Schlussphase konnten die Hausherren noch den Ausgleich zum Endstand von 24:24 erzielen.

Es spielten: Nico Hilker, Björn Althoff (1), Matthias Griesenbeck (1), Daniel Schubert, Philip Rüth (3), Max Lenze (3), André Jung (4), Moritz Fingerhut (5), Christian Funke (5), Dominik Baumann (2), Sven Pahlmann