Punktgewinn in letzter Sekunde! Unsere Dritte weiterhin ungeschlagen

Punktgewinn in letzter Sekunde – Dritte bleibt weiterhin ungeschlagen
TuS Volmetal 3 – HSG Herdecke/Ende 24:24 (11:10)
Am Samstagnachmittag gastierte die HSG Herdecke/Ende mit nahezu komplett veränderter Mannschaft und somit als eine der Unbekannten der Liga im Volmetal. Doch nach der Leistung der Vorwoche im Derby gegen die TS Selbecke, wollten die Hausherren auch dieses Heimspiel gewinnen.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften jedoch ihre Schwierigkeiten hatten, die vorhandenen Torchancen für sich zu nutzen. So verlief die Anfangsviertelstunde recht Tor arm, wobei sich die HSG, begünstigt durch einige Volmetaler Fehlversuche, auf zwischenzeitlich 4 Tore abzusetzen vermochte.
Eine von Trainer Scholl einberufene Auszeit sollte die Volmetaler wieder zu Konzentration und Ordnung verhelfen, was zusehends besser gelang. So konnte man den Vorsprung der HSG zur Halbzeit Tor um Tor verringern und sogar mit einen hauchdünnen Führung in die Halbzeitpause gehen. Entscheidenden Anteil daran hatte ausgerechnet Lou Schmidt im Tor. Der A-Jugendliche half an diesem Spieltag erstmals im Seniorenbereich aus und zeigte auf Anhieb eine sehr ordentliche Leistung.
Willens, die 2. Halbzeit mit gleichem Elan und gleicher Konsequenz fortzuführen, kam man aus der Kabine. Doch man verpasste es, von Beginn an dort weiterzumachen, wo man in der 1. Halbzeit aufgehört hatte.
So war die 2. Halbzeit fast eine Kopie vom ersten Durchgang. Die Herdecker gingen nach der Pause mit 2 Toren in Führung, doch einen größeren Vorsprung vermochten die Gäste nicht herauszuspielen. Somit war die Dritte immer in Schlagdistanz und konnte selbst zur Mitte der 2. Halbzeit wieder in Führung. Doch symptomatisch an diesem Tag war, dass die Köpfe nicht ganz frei waren. Denn letztlich versäumte man es, vorentscheidend davon zu ziehen.
Die Gäste wussten die Gunst der Stunde zu nutzen und drehten ihrerseits das Spiel für ihre Farben. Fortan rannten die Volmetaler in den letzten Spielminuten immer einem 1 – 2 Tore Rückstand hinterher.
Mit Erfolg. Denn kurz vor Schluss führten die Gäste mit 2 Toren, doch die Volmetaler lieferten einen großen Kampf und belohnten sich wenige Sekunden noch mit dem Ausgleich durch Philip Rüth.
Am Ende stand eine Punkteteilung zwischen den beiden Mannschaften zu Buche, mit welcher die Volmetaler nach dem Spielverlauf sicherlich mehr anfangen konnten, als die Gäste aus Herdecke.
Es spielten: Lou Schmidt, Sven Brackelsberg, Lars Rüggeberg (2), Jonas Kusanke (1), Moritz Fingerhut (2), Daniel Schubert (1), Philip Rüth (4), Christian Funcke (3), André Jung (3), Kevin Scholl (3), Sven Pahlmann (1), Matthias Griesenbeck (2), Christian Lessmann (1), Nils Kaiser (1)