Siegesserie soll ausgebaut werden. Zweite will Hinspielniederlage gegen Menden am Samstag in der Sporthalle Volmetal wettmachen.

TuS Volmetal II – SG Menden Sauerland Wölfe II (Samstag 19 Uhr, Dahl)

Im Duell der Drittliga-Reserven hat der TuS Volmetal II noch einiges gutzumachen. Das Hinspiel in Menden verlor man nämlich mit 24:25 (13:12). „Diese Niederlage wollen wir natürlich wettmachen und uns dafür revanchieren“, erklärt TuS-Trainer Tim Schneider, der seine Mannschaft aus beruflichen Gründen nicht coachen kann. Neben ihrem Trainer müssen die Volmetaler zusätzlich auf Matthias Mennes und Nico Schnepper (beide Fußverletzung) und wahrscheinlich auch weiterhin auf Julius Blümel (Gesichtsverletzung) verzichten.

Trotzdem wollen sie die Partie natürlich für sich entscheiden. „Die Vorzeichen haben sich im Gegensatz zum Hinspiel verändert. Wir kennen Menden aber gut und wissen, wie stark sie sind. Vor „Matze“ Kohl im Tor haben wir beispielsweise großen Respekt, müssen den aber vor der Partie auch ablegen“, fordert Schneider von seiner Mannschaft.
Quelle: Westfalenpost Hagen