Weibliche E-Jugend nach Sieg weiterhin Tabellenführer!

Aus der weiblichen E-Jugend

HV Sundern – TuS Volmetal 18:20 (6:9)

Am gestrigen regnerischen Sonntag fuhren wir zum Tabellenzweiten nach Sundern in den Hochsauerlandkreis.

Mit einem nur aus 8 Mädels bestehenden Kader war heute klar, dass wir ein schwieriges Spiel vor uns hatten und es nur eine Devise gab: kämpfen!
Hinzu kam, dass das bewährte Trainerteam heute ersetzt werden musste, da die Damen parallel spielten.

Zu Beginn war die Partie recht ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts – lediglich unsere Chancenverwertung ließ ein wenig zu wünschen übrig. Nachdem dann auch endlich im zweiten Teil der ersten Halbzeit die bewährten Spielzüge klappten, konnten wir uns ein wenig absetzen. So gingen wir mit 6:9 in die Pause.

In der zweiten Hälfte bekamen die Mädels in der Abwehr nicht so recht Zugriff – sicherlich auch auf den stark dezimierten Kader zurückzuführen. Hinzu kamen einige vom Gegner unfaire – leider von der Schiedsrichterin nicht geahndeten – Aktionen, in welchen unsere Mädels hart angegangen wurden. So konnte Sundern Mitte der letzten Spielminute zum 18:18 ausgleichen. Jetzt hieß es: Zähne zusammenbeißen und den letzten Angriff positiv abschließen! Die Mädels waren fokussiert und konnten kurz vor Abpfiff den erlösenden Treffer erzielen – leider einhergehend mit einem unschönen Foul seitens der Gegnerinnen, welches mit einem Penalty geahndet wurde. Auch diesen Treffer konnten wir zum Endstand 18:20 auf unserem Konto verbuchen.

Unsere Nachwuchsspielerinnen haben toll gekämpft, alles gegeben und weitere 2 Punkte eingefahren. Wir führen die Tabelle weiter mit 31:2 Punkten an!

Es spielten: Nele Pregitzer (Tor), Lara Kasek (7), Greta Krasny, Amelie Niedergriese (je 4), Xenia Haak (3), Stella Balestrieri (2), Lea Just, Nara Werner

Text: Sandra Kasek