3 Fragen an… Vor dem Derby stellt sich unser Kapitän Frederik Kowalski

3 Fragen an… Heute Frederik Kowalski, unser Kapitän der 1. Mannschaft
In unserer Interview-Serie haben wir heute unseren Kapitän zur aktuellen Situation in der 3. Liga befragt. Natürlich geht die Niederlagenserie auch an der Mannschaft nicht spurlos vorbei. Unsere Nummer sieben stellt sich den Fragen.

Jens Schilling:
Hallo Frederik, nur drei Punkte nach elf Spielen, die Trainerentlassung und jetzt das Derby gegen den „alten“ Trainer. Ganz schön was los im Tal. Wie sieht es mit der Stimmung innerhalb der Mannschaft aus?

Frederik Kowalski:
Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist gut. Wir versuchen gemeinsam das Beste aus der momentanen Situation zu machen. Jeder erkennt da auch seine Verantwortung und akzeptiert Pippo und Stuhli voll. Das ist sehr wichtig.

Jens Schilling:
Viele Spiele waren knapp hinten raus. Am Ende standen aber häufig null Punkte. Woran lag das Deiner Meinung nach?

Frederik Kowalski:
Wir hatten letzte Saison eine ähnliche Situation. Durch die negativen Ergebnisse ist uns der „Killerinstinkt“ abhanden gekommen um in engen
Spielphasen nachzulegen. Wichtig ist, dass wir in knappen Spielen in unserem Konzept bleiben und an unsere Stärken glauben. Dazu brauchen wir mal wieder ein Positiverlebnis. Am besten natürlich gerne schon am Samstag gegen die SHSH.

Jens Schilling:
Fast alle Spieler haben unter dem jetzigen Schalksmühler Trainer Stefan Neff selber gespielt. Ein besonderes Derby am kommenden Samstag in der Nachbarstadt für Euch? Wie wollt Ihr das Spiel angehen?

Frederik Kowalski:
Auf Grund der Tatsache, dass mit Stefan unser alter Trainer; der uns in und auswendig kennt; auf der gegnerischen Bank sitzt, unserer Negativserie und unserer momentanen Gesamtsituation stehen wieder alle Vorzeichen gegen uns. Aber genau das motiviert die Mannschaft zusätzlich.
Wir wollen beweisen, dass wir als Mannschaft auch in schwierigen Phasen funktionieren und wollen natürlich auch dem Umfeld endlich etwas zählbares zurückgeben. Am besten 2 Punkte!

Vielen Dank an Dich Fredde für das Interview und ein gutes Spiel am Samstag!

Fotos: S. Lahmer

 

vt1-eh-61
Unser Kapitän Frederik Kowalski, hier im Derby gegen Eintracht in Aktion