Aus der A-Jugend. Auswärtssieg beim OSC Dortmund mit 22:20.

Aus der A-Jugend
TuS Volmetal –  OSC Dortmund 22:20 (10:8)

Nachdem wir die in den letzten 3 Heimspielen 5 Punkte holen konnten wollten wir auch gegen OSC wieder einen Sieg einfahren. Etwas Grippe angeschlagen und ohne Corvin ging es ins Spiel. Das schlechte harzfreie Spiel in Dortmund noch im Kopf konnten wir uns dieses Mal auch direkt auf 4:1 absetzen. Die Abwehr stand gut. Da es nur einen Schiedsrichter gab kam es leider nicht zu Ballgewinnen durch einige Schrittfehler und passives Spiel der Dortmunder für unsere Farben. Im Angriff lief es einfach nicht rund.

Wir vergaben klare Torchancen oder schlossen überhastet ab. Mitte der 1. Halbzeit  kam der Gast aus Dortmund zum 5.5 Ausgleich. Aus dieser Schwächephase konnten die Jungs dann einen 10:8 Halbzeitvorsprung herausholen.

In Halbzeit 2 konnten wir in einem weiter zerfahrenen Spiel die Führung behalten. Sobald wir versuchten über Tempospiel oder Abläufe zum Abschluss zu kommen kamen wir auch zu unseren Toren. Leider hatten wir auch in dieser Phase einige unnötige Torwürfe. Über 13:10 konnten wir uns auf 22:18 absetzen. Auch eine offene Manndeckung bei doppelter Unterzahl in der Schlussphase konnte einen Volmetaler Sieg nicht mehr gefährden. Und so retteten wir unseren Vorsprung mit 22:20 ins Ziel.

Unser Dank geht wieder an die Fans an der Trommel die eine Stimmung wie am Abend zuvor erzeugten.

Es spielten:
Justin Stolle, Jan Tigges, Noah Holz 1, Daniel Pfeiffer , Julian Haak 1, Jonas Mickenhagen 2, Maximilian Kandolf 4, 

Mark Titze 5/1, Philipp Speckmann 4, Tristan Dehler 5
Text: Roger Pfeiffer