Drittvertretung mit Einstand nach Maß. Knapper Sieg gegen Hasperbach.

Drittvertretung mit Einstand nach Maß
TuS Volmetal 3 TV Hasperbach 23:22 (8:7)

Die Volmetaler Drittvertretung feierte zum Saisonauftakt einen überraschenden Heimsieg gegen  den Bezirksligaabsteiger aus Hasperbach. Überraschend, da Trainer Scholl nach einer unbefriedigenden Saisonvorbereitung, gerade einmal 8 Feldspieler zur Verfügung standen.

Aufgrund der Spielerknappheit stand die Taktik für das Spiel schnell fest. Aus einer aggressiven Abwehr heraus, das Spiel möglichst langsam gestalten und effektiv im Abschluss sein. Dies gelang über weite Strecken der Partie sehr gut. Geduldig spielte man im Angriff bis ein freier Mitspieler gefunden war. So konnten sich am Ende alle Volmetaler Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Auch die Abwehr, hinter der ein stark haltender Justin Stolle im Tor stand, lies lange Zeit keine einfachen Tore zu. Nur mit zunehmender Spieldauer und nachlassender Frische kamen die Gäste, angeführt durch die beiden Ex-Volmetaler Marvin und Philip Rüth, zu leichteren Torerfolgen.

Doch sollten die aufopferungsvoll kämpfenden Volmetaler, die spät in der zweiten Halbzeit durch Björn Althoff verstärkt wurden, an diesem Tag das bessere Ende für sich behalten. Eine offene Manndeckung der Gäste wurde ebenso überstanden wie der letzte Wurf der Hasperbacher, der nur die Unterkante der Latte und nicht den Weg ins Tor fand. So stand am Ende der erste Saisonerfolg für die dritte Mannschaft fest. Am kommenden Wochenende geht es für die Mannen um Trainer Scholl zum CVJM Gevelsberg. Einem der Top Favoriten auf die Meisterschaft.

Es spielten:
Justin Stolle, Matthias Griesenbeck (2), Lars Rüggeberg (7), Tristan Dehler (3), Felix Lindtner (3), Kevin Scholl (3), Björn Althoff (1), Jonas Mickenhagen (2), Daniel Schubert (1), Tristan Escher (1)

Text: L. Rüggeberg