Ein Traum wird wahr

Am morgigen Freitag findet ein Ereignis statt, dass seine Annalen in den grün weißen Geschichtsbüchern schon vor dem Spiel sicher hat. Der kleine Tus Volmetal aus dem Hagener Süden tritt gegen den großen VFL Eintracht Hagen an. David gegen Goliath könnte man das auch nennen. Natürlich wissen wir auch über die Vorzeichen Bescheid und ja es ist ein fast unlösbare Aufgabe vor der wir morgen stehen. Doch wenn wir morgen als Volmetaler Fans zur Steinschleuder werden, so kann das Wunder von der Volme doch wahr werden!

Ein Derby zwischen den beiden ersten Mannschaften von Volmetal und Eintracht. Ein Spiel mit geschichtsträchtigen Ausmaßen und eine Basketballstadt, die morgen voll und ganz im Lichte des Handballs steht. Nein wir übertreiben nicht, wir versuchen nur dieses Überderby irgendwie in Worte zu fassen. Ja wie macht man das am besten? Keine Ahnung aber das ist auch scheißegal, denn wir sind heiß wie Frittenfett. Wie viele Tage freuen wir uns schon darauf den Handballzuschauern in Hagen zu zeigen, was aus dem kleinen, in der Vergangenheit lange unbeachteten Verein geworden ist. Der Verein, gegen den man jetzt mit der ersten Mannschaft um Punkte für die Meisterschaft kämpfen muss. Nun können wir endlich hinaus auf Hagens größte Handballbühne und zeigen, dass die Farben Grün und Weiß ein Wörtchen mitzureden haben. Und wie macht man das? Natürlich mit einer Superlative nach der anderen. Als Erstes haben wir da über 300 Volemtaler, die die beiden Gästeblöcke zum kochen bringen werden. Dann wir als Fanclub, nach neusten Hochrechnungen mit ca. 60 Mann auf dem Heuboden, der wieder alles daran setzten wird, dass die Halle uns gehört. Und was macht man sonst noch? Ach ja einen Derbymarsch mit 150-200 Teilnehmern, der unsere Farben präsentieren und gleichzeitig ein Zeichen gegen die Hallennutzungsgebühr setzten wird. Los geht es hier um 19:15 am Höing nachdem die zwei Fanbusse mit 120 Mann und zahlreiche andere Unterstützer dort angekommen sein werden. Zu den Unterstützern zählen neben unseren Freunden aus Hohenlimburg und Korschenbroich auch Fans des TUS 03 Hagen. Natürlich wollen wir an dieser Stelle auch nicht unsere Friesen vergessen, welche mal wieder die knapp 300km auf sich nehmen werden! Nach dem Marsch wird die Veranstaltung aufgelöst und wir begeben uns zügig in Richtung Halle.

Dort werden wir den Block A mit 140 grünen uns weißen Fahnen ausstatten, die unterstützt von unseren Fahnen auf dem Heuboden beim Einlaufen eine grün-weiße Einheit abgeben werden. Aufgrund der Blocktrennung und der Choreo am vergangenen Heimspiel haben wir uns explizit nicht für mehr entschieden. Unser Hauptziel ist mit solche einem großen Auswärtssupport ganz klar auf die Stimmung ausgerichtet. Neben den Trommeln werden wir aufgrund der großen Anzahl unsererseits verstärkt auf Gesang und Schlachtrufe setzen. Somit haben wir am morgigen Tag zwar nicht die größte Choreo, dennoch mit Sicherheit den lautesten Support. Und das ist es, worauf es ankommen wird. Denn unsere Mannschaft wird morgen jede auch noch so kleine Unterstützung brauchen. Wir sind dann nicht nur wieder der 8. Mann sondern alles was unsere Spieler in dem Moment brauchen. Und das ist vor allem ein grün weißer Hexenkessel, wie ihn die Enerviearena außerhalb der Basketballspiele noch nicht erlebt hat.

Somit sollte zum Spiel alles gesagt sein. Wir sind gespannt, wie unsere Gladiatoren mit dieser Atmosphäre umgehen werden. Doch können sie sich vor allem bei einer Sache sicher sein. Jeder Volmetaler wird morgen die Hütte zum Beben bringen!

Lassen wir es krachen

13125024_1082861058418857_7300010088186714578_n