Rüth macht den Kasten der 4. dicht!

TuS Volmetal IV  – HSG Herdecke-Ende II        23:16 (8:7)

Nach zwei Niederlagen sollten nun endlich die ersten Punkte her. Mit der 2. Mannschaft der HSG Herdecke-Ende wartete aber ein ganz dicker Brocken. Nach dem 1:2 schafften wir es mit 4:2 in Führung zu gehen. In der Folge zeigte sich aber wieder unser Problem der letzten Wochen, nämlich die Chancenverwertung. Wir ließen etliche 100 % Tormöglichkeiten liegen. So blieb die Partie en. Beim 8.5 schien ein klarerer Vorsprung zur Pause möglich, aber wir fingen uns noch 2 Treffer und wechselten mit 8:7 die Seiten. In der Halbzeit mahnte Ralf Grindel, der wieder das Sagen auf der Bank hatte, dass wir uns von der Manndeckung gegen unseren Mittelmann nicht verrückt machen lassen sollten, sondern konsequenter auf die Nahtstellen gehen und natürlich unsere Chancen besser zu verwerten. Und die Ansprache fruchtete. Über 10:7 und 13:8 konnten wir uns endlich deutlicher absetzen. Das der Vorsprung bis zum 18:11 weiter anwuchs, hatten dem bärenstaken Markus zu verdanken, der jetzt fast alles hielt was aufs Tor kam und uns somit im Spiel hielt. Er brachte die Herdecker ein ums andere Mal zur Verzweiflung und irgendwann war der Widerstand dann gebrochen. So konnten wir die Partie locker zu Ende spielen und kamen nicht mehr wirklich in Gefahr.

Fazit:   Die ersten Punkte sind da! Endlich haben wir uns mal für unser Spiel belohnt. Angefangen mit einem super Markus im Tor, über eine sichere Deckung bis hin zu einer deutlich besseren Verwertung der Tormöglichkeiten und vor allem einer sehr disziplinierten Mannschaftsleistung, haben wir verdient gewonnen. Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, da wir mindestens 9 100 % Tormöglichkeiten ungenutzt ließen. Schon in der kommenden Woche können wir den Aufwärtstrend bestätigen. Mit dem Auswärtsspiel bei Concordia Hagen steht der nächste ganz dicke Brocken vor der Tür.