Unglückliche Niederlage für die 4. Mannschaft bei Concordia Hagen

SC Concordia Hagen  –  TuS Volmetal IV        27:26 (14:11)

Gegen die erfahrene Truppe von Concordia Hagen wollten wir die nächsten Punkte sammeln. Bis zum 4:5 lagen wir immer leicht in Führung. Dann wurden wieder zu viele Tormöglichkeiten nicht genutzt, so dass sich die Concorden eine leichte Führung erspielten. Leider gerieten wir dann mit 4 Toren ins Hintertreffen. Diesen Rückstand konnten wir nur leicht verringern und gingen mit einem 14:11 in die Halbzeit. Für den zweiten Durchgang nahmen wir uns einiges vor. Das gelang auch sofort. Beim15:15 war der Anschluss wieder geschafft. In der Folge wogte das Spiel hin und her. In dieser Phase verpassten wir es uns ein wenig abzusetzen. Leider mussten dann kurz hintereinander Jörg Bouwain, Dietmar Schliepkorte und TimPfeiffer mit Verletzungen vom Feld. Hinzu kam die Dritte Zeitstrafe von Marcus Staar, so dass uns etwas die Alternativen ausgingen und ein leichter Bruch in unser Spiel kam. Das nutzte Concordia zu einer 2 Tore Führung die sie glücklich über die Zeit retteten. Ein Punkt für uns wäre sicherlich höchst verdient gewesen!

Fazit:
Auch wenn wir verloren haben, können wir erhobenen Hauptes aus der Partie gehen. Wir haben uns allen Widrigkeiten, wie Verletzungen und Schiedsrichterentscheidungen gestellt und bis zum Schluss nicht aufgegeben. Jetzt gibt es erst einmal eine zweiwöchige Pause, in der wir die diversen Verletzungen auskurieren können, um dann mit frischem Elan wieder anzugreifen.

Es spielten:
Tim Pfeiffer 7, Olaf Dolleske 5/5, Jörg Bouwain 4, Tobias Kollbach, Thomas Lichtenberg, Dietmar Schliepkorte je 2, Dirk Griesebeck, Rüdiger Hoog, Marcus Staar, Mark Weigand je1, Sven Neuhaus, Heinz Smolka und im Tor Markus Rüth