Unser heutiger Gegner der Leichlinger TV

Unser Gast heute, der Tabellensiebte aus dem Rheinisch-Bergischen-Kreis.

Unsere Erste ist 13. der Tabelle, unser Gast 7. Der TuS Volmetal hat die wenigsten Tore von allen 16 Drittligisten erzielt, der Leichlinger TV hat die meisten Tore geworfen, zuletzt 40 gegen Gummersbach. Da ist klar, welche Mannschaft heute der Favorit ist.

Gegen Neuss spielte unser Team besonders in der ersten Halbzeit sehr gut. Es hätte sogar eine Siegchance gehabt. Dass es nicht geklappt hat, lag nicht an der Mannschaft.

Der Leichlinger TV hat zwar am Ende der letzten Saison 5 Spieler abgegeben, u.a. den wurfstarken Kevin Brüren an den TSV Bayer Dormagen, aber er konnte die Verluste gleichwertig ersetzen.

Mike Schulz von SG Ratingen ist ein neuer Leistungsträger und auch die drei anderen haben sich gut eingefügt. Die Leichlinger Mannschaft aus dem Bergischen Land ist sehr wurfstark, hat schnelle Außen und verfügt über mehrere Linkshänder, so dass die Hauptgefahr von der rechten Seite ausgeht.

Mit der Nr. 82, David Kreckler, hat der TuS Volmetal bereits in der letzten Saison schlechte Erfahrung gemacht. Er spielt im rechten Rückraum und Mike Schulz (Nr.23) besetzt die Rechtsaußenposition. Die Fäden in der Mitte zieht die Nr. 13, Valdas Novickis. Hat er Platz, so wirf der selbst die Tore oder spielt Tim Hilger (Nr.10) am Kreis an. Im Rückraum links agiert David Hansen (Nr.11) erfolgreich.

Man darf den Leichlingern nicht zu viel Platz lassen. Eine offensive Deckungsform ist sicher einer 6:0-Deckung vorzuziehen.

Der TuS Volmetal hat nun gegen alle Spitzenmannschaften gespielt. Die entscheidenden Spiele folgen demnächst. Es ist noch alles drin trotz der mageren drei Punkte. Also Fans, unterstützt die Mannschaft so eifrig wie bisher! Mit Mut, Glück und Geduld wird es mit dem Klassenerhalt wohl klappen.
Herzlich Willkommen im Tal
Text: Armin Melzer

logo_pirates