Unsere Gäste am Samstag, der TV Korschenbroich. Eine Analyse von Armin Melzer.

Unsere Gäste am Samstag:
Der TV Korschenbroich.

Der TV Korschenbroich steht abgeschlagen an vorletzter Stelle. Das hatte zu Saisonbeginn niemand erwartet. Offensichtlich hat sich die neu zusammengestellte Mannschaft noch nicht gefunden.
Immerhin hatte die halbe alte Mannschaft den Club verlassen u.a. die Haupttorschützen Max Zimmermann, Michel Mantsch und Henrik Schiffmann. Zehn neue Spieler mussten mit dem verbliebenen Rest eine Einheit bilden.

In der Rückrunde dürfte die Mannschaft stärker werden. Daheim haben sie das „Kellerduell“ gegen Habenhausen gewonnen.
Unsere Erste hatte in Kreuztal gegen den Tabellenführer keine Chance. Immerhin wurde das Hinspiel gegen Korschenbroich knapp gewonnen, aber 33 Gegentore waren zu viel.
Wir können nur hoffen, dass die Verletzungsprobleme nun endgültig behoben sind; denn aus unterschiedlichen Gründen ist unsere Mannschaft nicht gut durch die Weihnachtspause gekommen.

Die Stärke des TV Korschenbroich liegt im Angriff. Vom TSV Bayer Dormagen ist der Niederländer Gertjan Bongaerts gekommen. Er ist ein sehr schneller erfahrener Außenstürmer. Hinzu kommen die wurfstarken Rückraumschützen Julian Mumme (ehemals TV Aldekerk), Nicolai Zidorn (ehemals Borussia Mönchengladbach) sowie Steffen Brinkhues.
Die Spieler vom Niederrhein werden kämpfen, denn sie haben sechs Punkte aufzuholen. Für den TuS Volmetal ist es ein sogenanntes „4-Punkte- Spiel“. Es geht darum, nicht von Lemgo und Aurich überholt zu werden und auf den drittletzten Platz abzurutschen.
Also Fans, schafft den Spielern durch eure Anfeuerungen einen Vorteil und helft mit, die Klasse zu erhalten! Da erübrigt sich eine Extraeinladung.

TV Korschenbroich
Herzlich willkommen in der Sporthalle Volmetal !

Text: Armin Melzer