Vierte Mannschaft mit Pflichtsieg gegen den Handballclub Ennepetal.

Aus der IV.Mannschaft
HC Ennepetal II – TuS Volmetal IV 11:21 (4:11)

Pflichtsieg!

Erneut mit einem kompletten Kader reisten wir zum Tabellenschlusslicht nach Ennepetal. Dieses Spiel musste unbedingt gewonnen werden. Schnell konnte eine Führung erspielt werden, aber irgendwie lief es nicht richtig. Im Angriff agierten wir viel zu statisch und drucklos. Hinzu kam, dass man wenig Standfestigkeit auf Grund der sehr glatten Spielfläche hatte. Das war wirklich grenzwertig! Allerdings lag es hauptsächlich an unserer Leistung, dass wir „nur“ mit 4:11 in die Halbzeit gingen. Für den zweiten Durchgang nahmen wir uns vor die genannten „Fehler“ abzustellen. Doch die Umsetzung funktionierte nicht so richtig. Es gab immer wieder Phasen, in denen wir etwas druckvoller agierten und die Führung ausbauen konnten, aber unter dem Strich wäre mehr möglich gewesen. Wir schaften einen sicheren und verdienten Pflichtsieg, der allerdings deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Fazit:
Das war ein Pflichtsieg! Dieser war zu keiner Zeit in Gefahr, auch wenn wir nicht gut gespielt haben. Schön war, dass wir erneut einen vollen Kader bei einem Auswärtsspiel hatten. Jetzt geht es erst einmal in die Osterpause und die diversen Wehwechen können auskuriert werden. Dann können wir das nächste Heimspiel angehen und die nächsten Punkte holen.

Es spielten:
Dirk Griesenbeck 8/2, Olaf Dolleske 4/1, Ole Kollbach, Dirk Altrock, Jörg Bouwain, Michael Kasek, Jonas Kusanke, Markus Lieberts, Dietmar Schliepkorte Alex Strate je 1, Tobias Kollbach, Sven Neuhaus, im Tor Christian Fischer und Markus Rüth