Wichtige Punkte für unsere „Alte Herren“ gegen GW Emst. Der Teamgeist stimmt beim Auswärtssieg.

Aus der IV.Mannschaft
Grün-Weiß Emst II – TuS Volmetal IV 18:26 (10:12)

Wichtige Punkte für unsere „Alte Herren“.
Ungewohntes Bild im „Emster Dom“ am Samstagabend. Während der Gegner Mühe hatte ein schlagfertiges Team zusammen zu bekommen, hatten wir die Qual der Wahl und das bei einem Auswärtsspiel! Dementsprechend motiviert legten wir gleich richtig los. Beim 2:6 schien sich ein ruhiger Handballabend anzubahnen, doch weit gefehlt. Trotz eines sehr soliden Christian Fischer zwischen den Pfosten, verspielten wir den Vorsprung wieder. (7:7) Die Anzahl der technischen Fehler war in dieser Phase einfach zu hoch. Doch die Mannschaft fing sich wieder etwas und konnte mit einer 2 Tore Führung in die Halbzeit gehen. Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nichts. Unser Spiel war einfach zu statisch und pomadig, so dass die wackeren Emster dran blieben. Erst nach dem 12:13 nahmen wir endlich etwas Fahrt auf und schafften eine 7:0 Serie. Damit war der Bann gebrochen und die Vorentscheidung geschafft. So konnte unser Coach Bertel auch allen Spielern Spielanteile geben, ohne dass die Führung in Gefahr geriet. Das sind zwei wichtige Punkte, die wir so nicht auf der Rechnung hatten.

Fazit:
Aussetzen bei einem Auswärtsspiel, das hatten wir lange nicht mehr! Ein Zeichen das die Mannschaft zusammengerückt ist und der Teamgeist stimmt. Jetzt gilt es so weiter zu machen und am kommenden Wochenende, beim Schlusslicht, nachzulegen. Doch Vorsicht, das ist kein Selbstläufer! Auch diese Punkte müssen erst einmal erspielt werden!

Es spielten:
Ralf Grindel 7/1, Björn Althoff 6, Ole Kollbach 4, Jörg Bouwain 3, Dietmar Schliepkorte 2, Janne Kandolf, Markus Lieberts, Heinz Smolka, Alex Strate je 1, Dirk Altrock, Tobias Kollbach, im Tor Christian Fischer und Markus Rüth
Text: Olaf Dolleske
Foto: C. Neuhaus