Damen verlieren ein hart umkämpftes Spiel

TuS Volmetal : Gevelsberg- Silschede II 15 : 18 ( 7: 10 )

Unsere Mädels mussten am Samstag zu einer ungewohnten Zeit ihr Heimspiel gegen Gevelsberg 2 antreten.
Wir wollten das schlechte Spiel in Ennepetal vergessen machen und voll konzentriert in das Spiel gehen. Nach einer 1:0 Führung wollte zunächst nicht viel gelingen, denn Gevelsberg konnte auf ein 2:5 davon ziehen. Zu diesem Zeitpunkt bemerkte man schon, dass uns an diesem Abend ein hartes Spiel bevorsteht.
Zu keinem Zeitpunkt der Partie hatten die beiden Schiedsrichterinnen das Spiel im Griff. Auf beiden Seiten wurden etliche Fouls nicht geahndet. Solche Schiedsrichter sollten solche Spiele nicht leiten.

Aber nun zurück zum Spiel.

Erst ab der 20 Minute konnten wir unsere Absprachefehler in der Abwehr abstellen und durch die Maßnahme die Außen offener zu decken, kam auch Sicherheit in unser Match. So schafften wir es auf ein 7:8 zu verkürzen, doch die Aufholjagd kostete Kraft und Gevelsberg hatte in dieser Phase einfach mehr Power und konnte bis zur Halbzeit wieder auf drei Tore davonziehen.
In der zweiten Hälfte wollten wir unsere Trefferquote verbessern und das beim Training einstudierte umsetzen, denn die Einzelaktionen waren zu kraftraubend.
Aber zu oft warfen wir über das Tor oder der Pfosten stand im Weg. Es blieb bei der hitzigen Partie, wo beide Mannschaften sich in der Abwehr nichts schenkten.
Aber der 3 Tore Abstand blieb bis zum Ende bestehen, denn aus den zahlreichen Chancen die wir hatten konnten wir keinen Profit ziehen.

Fazit:

Man hat gesehen, dass unsere Mädels wieder gekämpft haben und sich nicht so ergaben wie noch gegen Ennepetal. Nutzen wir das nächste spielfreie Wochenende um weiter an uns zu arbeiten, damit wir auch mal wieder belohnt werden.
Bedanken möchte ich mich, auch im Namen der Mannschaft bei Nina Backhaus, die während der Abwesenheit von unserer Carolin das Tor neben Ela hüten wird.

Aber an diesem Abend gab es auch etwas Erfreuliches,unsere Vanessa erwartet Nachwuchs. Wir wünschen Vanessa und Stefan alles Gute und die Mannschaft freut sich wahnsinnig für Euch beide.

Tore: Jessica Pregitzer 6/3, Joeleen Herzog 4, Nadine Kollbach 2, Nadine Niedergriese 1, Alina Jordan 1, Chrissi Schröer 1

Es spielten: Michaela Lakotta, Nina Backhaus (Tor), Fabienne Litza, Lina Funke, Alexandra Bertram, Ivonne Schmidt, Madita Funke

cof