Deutlicher Sieg im Nachholspiel für die Zweite in Hohenlimburg bringt die Vize-Meisterschaft für uns als Aufsteiger.

HSG Hohenlimburg – TuS Volmetal II 26:32

Nach dem Auswärtssieg in Hohenlimburg ist die Vize-Meisterschaft sicher!

Im letzten offenen Nachholspiel der Handball-Landesliga siegte Aufsteiger TuS Volmetal II nach einer überzeugenden Vorstellung mit 32:26 (16:9) bei Lokalrivale HSG Hohenlimburg und hat damit schon vier Runden vor Schluss die Vizemeisterschaft in den Tasche.

Volmetals Trainer Daniel Oelke war zwar mit der Anfangsphase gar nicht zufrieden, weil seine Schützlinge etliche Gegenstöße vergaben, aber als er nach einer Auszeit die Deckung offensiver einstellte, wirkte die nur mit neun Feldspielern angetretene HSG ratlos, bewegte sich viel zu wenig und öffnete somit Tor und Tür für Konter, die vom spielerisch klar überlegenen TuS zielstrebig verwertet wurden. Aus dem 5:5 (15.) wurde binnen zwölf Minuten ein 14:7 für den TuS, der Halbzeit eins mit einem Kempa-Trick durch den starken Steven Scholl beschloss und sich im emotionslosen zweiten Durchgang darauf beschränkte, den Abstand zu wahren. „Wir waren heute mental nicht bereit, die Ärmel hochzukrempeln“, resümierte HSG-Trainer Sascha Maystrenko.