Drei Fragen an… Heute: Jan König. Unser Neuzugang vom VFL Eintracht Hagen.

Drei Fragen an… Heute Jan König.
Heute haben wir einmal unseren Neuzugang Jan König zu seinen Saisonalen befragt. 

TuS:
Hallo Jan. Noch einmal herzlich Willkommen im Volmetal. Du bist mit einem Zweitspielrecht für den TuS für diese Saison ausgestattet. Was versprichst Du Dir persönlich hiervon?

Jan:
„Ich erwarte mir viele Spielanteile , mit Volmetal den Klassenerhalt frühzeitig zu schaffen und mich deutlich weiterzuentwickeln.“

TuS:
Du bist im Jahr 2017 aus Lemgo zum VFL Eintracht Hagen gewechselt und machst dort aktuell auch noch Dein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr). Wie kam der Kontakt ins Volmetal zustande?

Jan:
„Aufgrund der neuen Kooperation die zwischen dem VfL und Tus gegründet wurde , hat man Wege gesucht, wovon beide Vereine am Ende profitieren. So kam es zustande, dass Philipp Dommermuth beim VfL mittrainiert und ich mit einem Zweitspielrecht ausgestattet wurde.“

TuS:
Du hast nun einige Wochen mir der Mannschaft trainiert, wie bist Du von den Jungs aufgenommen worden und was ist Dein Ziel für die kommenden Saison.

Jan:
„Ich bin super aufgenommen worden von allem , nicht nur der Mannschaft, sondern auch allen außerhalb des Teams und Vorstand . Ich habe jetzt auch schon einige Momente gehabt wo man gemerkt hat , das der Handball im Volmetal eine ganz besondere Stellung hat. Ich Freue mich sehr auf das erste Heimspiel und die überragenden Fans! 
Mein Ziel für die Saison ist der frühzeitige Klassenerhalt!“ 

Interview:
Jens Schilling
Foto: VFL Eintracht Hagen