Drei Fragen an… Heute: Marvin Müller. Der 21 jährige Linkshänder war vom Oberligisten HSG Gevelsberg/Silschede zu uns ins Tal gewechselt.

Drei Fragen an…. Heute Marvin Müller.
„Auch die Top-Mannschaften sind schlagbar!“

Die Trainingswoche vor dem Spiel am Freitag beim Leichlinger TV haben wir dazu genutzt, um ein Interview mit unserem Neuzugang Marvin Müller zu machen. Der 21 jährige Linkshänder war vom Oberligisten HSG Gevelsberg/Silschede zu uns ins Tal gewechselt. 

TuS:
Hallo Marvin. Das erste Spiel der Saison ist gewonnen worden, die Vorbereitung damit zu Ende gegangen. Wie groß war für Dich die Umstellung in der 3. Liga?

Marvin:
„Körperlich war es keine große Umstellung lediglich taktisch gab es einige Umstellungen. Da ich vor der Vorbereitung 4 Monate verletzungsbedingt pausieren musste habe ich gefühlt bei Null angefangen aber dank des Trainerteams und der Mannschaft habe ich schnell Anschluss gefunden und versuche mich bestmöglichst einzubringen und der Mannschaft mit meiner Leistung zu helfen.“

TuS:
Welche Ziele hast Du dir ganz persönlich für diese Saison gesetzt?

Marvin:
„Ganz klar ist mein Ziel und das Ziel der Mannschaft der Klassenerhalt. Ich selbst versuche mich in der 3. Liga zu etablieren und natürlich verletzungsfrei durch die Saison zu kommen.“

TuS:
Mit dem Leichlingen TV und der SGSH stehen zwei schwere Spiele in den kommenden Tagen auf dem Programm. Besonders das Derby wirft seine Schatten voraus. Die Handballhölle-Volmetal wird mal wieder aus allen Nähten platzen. Ein besonderes Spiel auch für Dich?

Marvin:
„Klar ist das Derby in unseren Köpfen allerdings müssen wir von Spiel zu Spiel denken! Leichlingen steht am kommenden Freitag auf dem Plan. Darauf bereiten wir uns gerade intensiv vor. Wir versuchen uns gut zu verkaufen und müssen körperlich gut gegen halten. Leichlingen ist eine der Top Mannschaften der Liga somit wird es ein sehr schwieriges Spiel! Allerdings wie man bei dem Sieg von Spenge gegen Krefeld gesehen hat, sind auch die Top Mannschaften schlagbar. Wir sind super motiviert um die zwei Punkte aus Leichlingen mit ins Tal zu bringen. Nach dem Spiel fokussieren wir uns dann ganz aufs Derby. 

Derbys haben ihre ganz eigenen Regeln von daher gilt es da den Heimvorteil zu nutzen und die Punkte im Tal zu behalten. Es werden harte Wochen doch wir geben alles und werden das bestmögliche rausholen um dem Klassenerhalt näher zu kommen!“

TuS:
Vielen Dank Marvin für das Interview und viel Erfolg für das Spiel am Freitag.

Interview: Jens Schilling 
Foto: Dieter Dröge