Ein auch in der Höhe verdienter Sieg

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg 

 TuS Volmetal : TV Hasperbach 21: 5 ( 12:0 )

 An Sonntag empfingen unsere Grün- Weißen Mädels die Mannschaft von Hasperbach.

Die Girls aus dem Hasper Stadtteil hatten sich zur Saison neu gegründet.

Die bisherigen Ergebnisse zeigten deutlich, dass Hasperbach heute in unserer Halle nur Außenseiter sein konnte. Man war aber gewarnt, oft genug spielten unsere Girls so wie es uns der Gegner vormachte.

 Heute sollte dieses nicht passieren. Von Anfang an wollten wir vorne wie auch hinten in der Deckung konzentriert zu Werke gehen. Dieses Vorhaben gelang uns in der ersten Halbzeit hervorragend. Viel Tempo nach vorne und der eine oder andere druckvoll gespielte Angriff überforderte unseren Gast völlig.

Unsere Mädels spielten völlig befreit auf und so erzielten wir sehenswerte Tore( Jule holte den Hammer raus ).

 Auch Nadine N. überzeugte in Hälfte eins mit einer tollen Einstellung.

 In der Abwehr brannte nichts an und kam der Ball mal durch die Deckung, hatten wir mit Ela einen sicheren Rückhalt ( drei gehaltene 7- Meter )

Somit gingen wir mit einem 12:0 in den Pausentee, wo uns allen klar war, dort weiter zu machen zu wollen, wo wir in Hälfte eins aufgehört hatten.

 In der zweiten Halbzeit gelang uns fast 10 Minuten kein Tor und man bemerkte doch recht schnell, dass die Konzentration nicht mehr so hoch gehalten werden konnte.

 Dennoch sahen wir eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft und wir konnten einen deutlichen Sieg feiern, der Hoffnung auf mehr macht.

 Konzentrieren wir uns aber nun auf Sonntag den 04.10.15, da heißt der Gegner Selbecke.

Gespielt wird das Pokalhalbfinale in Wehringhausen.

 

Fazit: Trotz unserer Überlegenheit haben wir versucht bis zum Schluss das Tempo hoch zu halten.

Sicherlich hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können, aber es ist schwer über die gesamte Spielzeit voll konzentriert zu bleiben.

 Mädels weiter so, ihr seid in aller Munde.

 

Tore: Anja Gierse 9/3, Jessica Pregitzer 4,Nadine N. 4, Jule Motzek 2, Ivonne Schmidt 1, Lina Funke 1

 Es spielten: Carolin Olivier, Ela Lakotta ( Tor ), Chrissi Schröer, Vanessa Borjan, Jenna Griesenbeck, Sinje Günter, Alexandra Bertram, Alina Jordan