Neues Trainergespann im Volmetal! Michael Wolf und Dirk Maruska übernehmen ab sofort die 1. Mannschaft

Michael Wolf und Dirk Maruska übernehmen die 1. Mannschaft vom TuS Volmetal
Erstes Training bereits geleitet. 

Nach drei Spieltagen und drei Pluspunkten unter den Interimstrainern Philipp Brüggemann und Jan Stuhldreher, denen Abteilungsleiter Andrè Blümel höchsten Respekt und einen großen Dank ausspricht, übernehmen Michael Wolf und Dirk Maruska ab sofort das Traineramt im Tal.

Michael Wolf, wohnhaft in Hattingen, begann seine Handballkarriere bei der DJK Welper. Im Alter von 24 Jahren verließ er den Verein und trainierte Eintracht Hagen II in der Verbandsliga. Weil er seine Arbeit gut machte, wurde die Handball-Szene schnell auf ihn aufmerksam. Wolf bekam eine Anfrage von Borussia Dortmund. Er nahm das Angebot an und machte sich bald als Trainer der Bundesliga-Frauen einen Namen. Pokalsieger wurde er mit den Dortmunderinnen, Deutscher Vizemeister auch. Zudem führte er die BVB-Frauen ins Europa-Pokal-Finale. 10 000 Zuschauer wollten damals in der Westfalenhalle das Spiel gegen Ljubljana sehen.

Ein echter Höhepunkt sei das gewesen, sagt Michel Wolf, der insgesamt sieben Jahre in Dortmund arbeitete. Danach legte er eine Pause ein, weil auch seine Kinder mehr von ihrem Papa haben wollte. Doch die Pause dauerte nicht lange. Ein Jahr, um genau zu sein. Wieder kam eine Anfrage von Eintracht Hagen. Der A-Lizenzinhaber Wolf übernahm die Herren-Regionalliga-Mannschaft. Was eigentlich als kurzfristige Hilfe gedacht war, entwickelte sich zu einem dreijährigen Engagement. Hagen wurde mit Michael Wolf Westdeutscher Vizemeister. Nach einer Pause übernahm Michael Wolf schon bald ein neues Engagement. Wolf übernahm die Oberliga-Mannschaft des HC Dortmund-Süd, blieb drei Jahre, ehe es wieder einen Hilferuf des VfL Eintracht Hagen gab. Die Hagener wollten die Qualifikation für die eingleisige dritte Liga schaffen, was letztlich auch gelang. Doch wieder wurde der Zeitaufwand zu groß. „In der 3. Liga wird professionell gearbeitet“, sagt Michael Wolf, der durch seinen Job als Schulleiter der Elsa-Brändström-Realschule in Essen, einer Elite-Schule des Sports, mehr als ausgelastet ist. „

Bis vor ca.einem Jahr ein Anruf aus Welper kam und Michael Wolf seinem Heimatverein bis zum Saisonende helfen konnte. 
Durch die Freundschaft zu Dirk Maruska, kam der Kontakt zu Stande. Beide haben bereits beim VfL Eintracht Hagen eng zusammengearbeitet und freuen sich auf die neue Aufgabe im Tal.
Bereits am letzten Samstag haben sie den Sieg gegen Ratingen live in der Sporthalle Volmetal verfolgt.

Dirk Maruska, wohnhaft in Dahl, begann beim TV Dahl in der E-Jugend mit dem Handballsport. In der C-Jugend wechselte er zum TuS Volmetal. Mit der A-Jugend wurde er Südwestfalenmeisterschaft und hatte gleichzeitig schon einige Einsätze in der ersten Mannschaft. Danach folgten diverse Stationen:

1 Jahr Verbandsliga beim OSC Dortmund als Perspektivspieler für die 2.Bundesliga  mit Dirk Sackmann und Carsten Lueg

3 Jahre Harper SV, 3 Jahre VfL Eintracht Hagen, TV Schwitten, HSG Lüdenscheid und RE Schwelm

Von 2000- 2009 beim HC Dortmund Süd, davon die letzten 3 Jahre unter Michael Wolf …Ende der aktiven Zeit. 
Danach 1 Jahr Assistenztrainer unter Michael Wolf beim VfL Eintracht Hagen. Im Dezember 2010 folgte die Geburt der Tochter Elisa und Dirk legte „schöpferische Pause“ ein.

Michael und Dirk haben einen hohen Handballsachverstand und werden unsere Truppe mit Sicherheit weiterbringen, so André Blümel.

Ein großes Kompliment auch an die sportliche Leitung mit Tim Pfeiffer und Tim Schneider, die diese Verpflichtungen erst ermöglicht haben.

Wir wünschen dem neuen Trainerteam viel Erfolg. 

wp-lokalsport-656x240
Michael Wolf
img-20161205-wa0004
Dirk Maruska