Dritte Mannschaft siegt gegen den TV Delstern

TV Delstern – TuS Volmetal 3 19:26 (9:11)

Zu ungewohnter Zeit, ging es für die 3. Mannschaft am späten Samstagabend zum Nachbarn aus Delstern. Beide Mannschaften traten sehr ersatzgeschwächt an, was sich im Laufe des Spiels insbesondere bei den Gastgebern durch zwei weiterverletzungsbedingte Ausfälle bemerkbar machte.

Aufgrund dieser Voraussetzungen nahmen sich die Volmetaler vor, durch schnelles Spiel frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch Pustekuchen…

Delstern verschleppte geschickt das Spiel – die Gäste vergaben ein ums andere Mal beste Tormöglichkeiten. So blieb das Spiel, sehr zum Ärger von Trainer Scholl bis zur Halbzeit sehr eng.

Neu motiviert, trat man zu Beginn der 2. Halbzeit mit mehr Elan auf. Dies sorgte umgehend zu einer 5-Tore-Führung für die Volmetaler, welche im Verlaufe des Spiels nur noch ein Mal durch die Delsterner auf 3 Tore verkürzt werden konnte.

Eine Disqualifikation durch eine dritte Zeitstrafe auf Seiten der Hausherren sorgte dafür, dass die Volmetaler sogar 10 Minuten der 2. Halbzeit in Überzahl spielten, da kein Spieler zum Auffüllen zur Verfügung stand. Kapital konnte man jedoch nicht wirklich aus diesem Vorteil schlagen. Lediglich 6 Tore Vorsprung zeigte die Anzeigetafel Mitte der 2. Halbzeit an, nachdem Delstern wieder auffüllen konnte.

Doch in der Schlussviertelstunde schwanden bei den Hausherren zunehmends die Kräfte, wo hingegen die Volmetaler weiterhin schnell spielten. Dadurch konnten die Gäste in der verbleibenden Spielzeit ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen.

Am Ende konnten 2 weitere Pluspunkte verbucht werden, deren Entstehung jedoch nicht der Rede wert sind.

Auf diesem Wege wünscht die 3. Mannschaft den verletzten Delsterner Sportkameraden gute Besserung und hofft auf eine baldige Genesung!

Es spielten: Nico May, Björn Althoff, Lars Rüggeberg (5), Max Lenze (11), Matthias Griesenbeck (2), Jonas Kusanke, Sven Pahlmann, André Jung (3), Moritz Fingerhut (4), Kevin Scholl (1)