Unsere Gäste am kommenden Samstag, die HSG Krefeld. Eine Einschätzung von Armin Melzer.

Unsere Gäste am Samstag, die HSG Krefeld.
Der aktuelle Tabellenvierte kommt mit breiter Brust. 

Beim TuS Volmetal hat sich inzwischen einiges getan. Man hat sich vom bisherigen Trainerduo getrennt. Das war überraschend. Nun hofft man nach dem Training mit dem neuen Duo Schneider/Stuhldreher auf den „Nagelsmanneffekt“. Man kann nur hoffen, dass es mit der Verletzungsmisere endlich vorbei sein wird. Für die Lage unserer Ersten gibt es viele Gründe. Krefeld ist nun nicht gerade der geeignete Gegner für eine Wende.

Die Gäste vom Niederrhein haben sich zu Saisonbeginn enorm verstärkt u.a. mit den Spielern Schiffmann, Zimmermann und Mantsch (alle ehemals Korschenbroich) sowie mit Ciupinski und Reinarz (ehemals VfL Eintracht Hagen).

Ich hielt die Krefelder für einen ernsthaften Aufstiegskandidaten, aber Zweitligaabsteiger TuS Ferndorf ist einfach zu stark. Die Siegerländer schafften schon vorzeitig den Wiederaufstieg. Nun geht es um nichts mehr für die Krefelder. Das könnte eine kleine Chance für die Volmetaler bedeuten. Das Hinspiel ging mit 23:18 verloren. Dabei taten die Krefelder nicht mehr als unbedingt nötig.

Die HSG Krefeld ist gut aufgestellt: Max Zimmermann und Jens Peter Reinarz sind sehr starke Außen, Marcel Görden ist ein erfolgreicher Kreisläufer, Michel Mantsch wirkt erfolgreich als Mittelmann und mit Simon Ciupinski, Jonas Vonnahme und Tim Gentges hat man genügend leistungsfähige Rückraumschützen.

Die Krefelder sind mit dem TuS Volmetal also nicht gerade auf Augenhöhe. Vielleicht ist es aber sogar gut, einen solchen Gegner zu treffen. Da können die Volmetaler Spieler lockerer auftreten und Selbstsicherheit gewinnen. Eine Niederlage würde nicht als Versagen empfunden wie z.B. gegen Lemgo und Gummersbach. Das Spiel ist eine gute Vorbereitung auf die entscheidenden Spiele gegen Habenhausen und Aurich.

Sicher wird sich ein Besuch in der Halle Volmetal lohnen, um eine starke Gastmannschaft zu beobachten und den Einstand des neuen Trainergespanns zu erleben.

HSG Krefeld,
Herzlich willkommen in der Sporthalle Volmetal !

Text: Armin Melzer