Zweite Mannschaft zurück in der Erfolgsspur. 37:24 Heimsieg gegen Attendorn.

TuS Volmetal 2: SG Attendorn Ennest 37:24 (22:11)
2. Mannschaft wieder in der Erfolgsspur

Nach der deutlichen Niederlage im Spitzenspiel gegen den TV Olpe galt es gegen Attendorn zurück in die Erfolgsspur zu gelangen. Nicht zuletzt durch das Hinspiel, welches man verlor, war man gewarnt.
Die ersten fünf Minuten des Spiel waren geprägt von technischen Fehlern und Fehlwürfen. So war es kein Wunder das bei einem Stand von 1:1(nach fünf Minuten) die erste Auszeit gezogen wurde. Nach der Auszeit fand man immer besser in Spiel. Die Abwehr stand sicherer und im Angriff nutze man die herausgespielten Chancen. Ab der 20. Spielminute konnte man aufgrund eines 8:0 Laufes davonziehen und sorgte so für die deutliche Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit machte man da weiter wo man im ersten Durchgang aufgehört hatte. Die Abwehr stand größtenteils weiter kompakt und im Angriff erspielte man sich Chance um Chance. Lediglich die eigene Abschlussschwäche sorgte dafür, dass man sich nicht noch weiter absetzten konnte. Im restlichen Verlauf der zweiten Halbzeit änderte sich nichts mehr, sodass man deutlich mit 13 Toren gewann.
Durch den Sieg bleibt man weiter auf dem zweiten Tabellenplatz und das Ziel „Aufstieg“ bleibt in greifbarer Nähe.

Nächstes Wochenende geht es im „kleinen Derby“ gegen den VfL Eintracht Hagen 4. Dort ist ein Sieg Pflicht um weiter auf dem zweiten Platz bleiben zu können.

Es spielten: Lukas Nöckel,Robin Schäfer(beide Tor),Yannick Blümel, Cedrik Lorch, Nils Kaiser(je 1), Axel Prepens, Nico Schnepper(je 2), Ivan Jozinovic, Matthias Mennes(je 3), Nico Kötter(7), Dominik Schmidt (7/2) und Steven Scholl (10)
Text: D.Schmidt

Mit 10 Treffern erfolgreichster Torschütze beim TuS: Steven Scholl